Posts Tagged ‘Synth’

Rhythm Ace FR-3 Brochure

Juli 9, 2010

Ace Tone (Ace Electronic Industries Inc) used to be a manufacturer of musical instruments, such as electronic organs, drum machines, effects pedals and synthesizers. Ace Tone was founded by Ikutaro Kakehashi in 1960. Ace Tone is considered an early version of Roland, which Kakehashi also founded. Ace Tone began its production of amplifiers, drum machines, electronic organs and synthesizers in 1963 (info from ihavesynth.com).

Rhythm Ace FR-3 is one of the first drum machines that could play preprogrammed rhythms which were created by electronics. Older machines like the Wurlitzer Sideman used mechanical devices to create the rhythms. The Rhythm Ace FR-3 could create rhythms with a diode matrix which was invented by Ikutaro Kakehashi and his team. The FR-3 was designed as a portable device. It was produced around the year 1973. It is a purely analog device. The instruments are based on LC circuits.

Rough English translation (front page):

RHYTHM ACE

Fully automated rhythm device – model FR-3

Rhythm-Ace FR-3 – the „electronic drummer“ which enables a perfect rhythmic accompaniment with completely natural reproduction.

Rhythm-Ace FR-3 – a musical novelty and an excellent aid for soloists and small orchestras. This device enables an enlarged repertoire and renders your play more effective. Your audience and not least yourself will be thrilled by this electronic rhythm device.

Rhythm-Ace FR-3 is in principle built like an electronic brain. It is programmed with 16 different rhythms. Furthermore you can create numerous new and interesting rhythmic patterns by mixing the various rhythms and percussive effects.

There is a second page with the technical details.

Simplesizer

Dezember 27, 2007

Zur Zeit arbeite ich an meinem bisher größten Elektronikprojekt, dem Simplesizer. Der Simplesizer ist ein analoger Synthesizer der auf einer einzigen Platine Platz findet. Der Simplesizer ist ein Selbstbau-Projekt. Die Platine kann vom Hersteller Anyware geordert werden. Die Bauteile müssen extra bestellt werden.

Simplesizer
Hier die wichtigsten Module (im Uhrzeigersinn):
  • VCO: Voltage Controlled Oscillator. Zwei Oszillatoren, beide Pulse. Und Sägezahn. 2x Extern CV Input
  • VCF: Voltage Controlled Filter: Moogkaskade 24dB LPF (Tiefpassfilter)
  • VCA: Voltage Controlled Amplifier
  • ENV: Envelope, ADSR Hüllkurve steuert den VCA
  • LFO: Low Frequency Oscillator als Modulationsquelle. Wellenformen: Rechteck, Dreieck
  • Außerdem Noise als zusätzliche Stimme und Ringmodulation, Modell MS 20

Der Simplesizer ist leider noch nicht vollständig. Es fehlen noch die Verbindungskabel zu den Reglern und vier Widerstände (wurden falsch geliefert). Es bleibt spannend, ob er überhaupt funktioniert.

Der Simplesizer besteht aus ca.
18 Transistoren
17 ICs
12 Dioden
30 Kondensatoren
120 Widerständen
15 IC-Sockel
27 Drehregler, Potis
7 Schalter
31 Steckverbinder

Texas Electro

Dezember 16, 2007

In diesem Video werden drei Texas Instruments Geräte (Speak&Math, Grillo Parlante, Speak&Read) über Midi und CV (Control Voltage) angesteuert.

MFB 401 Audio Sync

Dezember 15, 2007

Der MFB 401 besitzt einen regelbaren Mikrofon-Eingang über den der Synth getriggert werden kann. Ich habe den 401 an einen Audio-Ausgang meiner Quasimidi 309 angeschlossen. Der 401 kann auch durch eine Hi-Hat getriggert werden.

MFB 401 Audio Sync

Clap your hands!

Dezember 13, 2007

Fricke MFB 401 analog Handclap Modul

Der MFB 401 sieht nicht nur cool aus sondern macht auch klatschende Geräusche. Die Ausklingdauer der Klatschgeräusche kann in drei Stufen eingestellt werden. Die zwei Stereo Kanäle können getrennt beklatscht werden. Dafür gibt es auf der Frontseite zwei Taster mit der Beschriftung L bzw. R. Der Klatsch-Synthesizer ist komplett analog aufgebaut und läuft auch mit Batterien.

Fricke MFB 401

Fricke MFB 401

WSG Die Zweite

Dezember 8, 2007

Heute sind die zwei Platinen für den Weird Sound Generator aus den USA angekommen. Gegenüber meinem ersten WSG enthält die Schaltung eine zweite Stimme und einen Filter mit regelbarer Resonanz.

018.jpg

Weird Sound Generator WSG

Dezember 1, 2007

Heute habe ich eine Schaltung fertiggestellt, an der ich schon längere Zeit arbeite: Den Weird Sound Generator WSG. Da ich keine Platine mit einem speziellen Platinenlayout habe, musste ich eine Übungsplatine verwenden und habe die Verbindungsleitungen zwischen den Bauelementen mit Kabeln realisiert.

002.jpg

009.jpg

Der WSG macht piepende Geräusche. Der IC CD40106 enthält sechs sogenannte Schmitt Trigger, die jeweils Teil von einem Oszillator sind. Zwei Oszillatoren werden im Wechsel geschaltet. Ein Tiefpassfilter ist auch enthalten.