Wiedergehört: Barber Violinkonzert

Samuel Barber gehört zu den bedeutendsten amerikanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Sein Konzert für Violine und Orchester (Op. 14) ist weit weniger bekannt als das allgegenwärtige Adagio for Strings (Platoon). Es ist einerseits sehr typisch für die amerikanische Musik des 20. Jahrhunderts, andererseits zum Teil technisch sehr anspruchsvoll (3. Satz). Die Klangqualität der vorliegenden Aufnahme aus dem Jahr 1964 entspricht natürlich nicht den heutigen Standards digitaler Aufnahmetechnik. Besonders deutlich wird dies in der Wiedergabe der Violinklangs, welcher sich insgesamt eher dünn, blass und mittenbetont darstellt. Auch eine Räumlichkeit des Violinklangs ist kaum vorhanden. Die Dynamik der Aufnahme ist jedoch zufriedenstellend.

Der erste Satz präsentiert sich beschwingt und vorwärtsstrebend. Wenn man sich an den etwas dünnen Violinklang gewöhnt hat, wird man mit interessanter Harmonik und verspielter Rhythmik belohnt. Das Allegro fordert den Geiger technisch, jedoch in dem für ein Violinkonzert üblichen Rahmen. Isaac Stern überzeugt technisch und musikalisch.

Der zweite Satz ist traditionell langsamer, Barber setzt auf gesangliche Phrasen. Das Werk ist als Werk des 20. Jahrhunderts leicht erkennbar, doch die Kompositionstechnik orientiert sich an traditionellen Maßstäben. Der zweite Satz bietet ein Spektrum zwischen manchmal recht schmalzigen Geigen und Momenten knisternder Spannung.

Der dritte Satz beginnt in einem wahnsinnigen Tempo (Presto in moto). Die Geige spielt Arpeggien, die Stimmung ist erregt, eilig und zuweilen tänzerisch. Technisch wird dem Interpreten hier einiges abverlangt. In den letzten Takten wird das Tempo nochmals beschleunigt. Das alles klingt auch heute noch frisch, neuartig und spannend. Die beschwingte und unverkrampfte Interpretation tröstet über die mangelhafte Klangqualität hinweg.

Barber Maxwell Davies
Violin Concertos
Isaac Stern, Leonard Bernstein, André Previn
Sony Classical 1995

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: